Harmonische Töne erklingen im Uhinger „Raum der Musik“

Jahrelang hatten Harmonika-Orchester und Musikverein Uhingen keine Proberäume und mussten sich mit provisorischen Lösungen behelfen. Seit wenigen Monaten haben sie nun eine Heimat gefunden: bei der Schwimmhalle.

Jahrelang hatten Harmonika-Orchester und Musikverein Uhingen keine Proberäume und mussten sich mit provisorischen Lösungen behelfen. Seit wenigen Monaten haben sie nun eine Heimat gefunden: bei der Schwimmhalle.

Uhingen, 19.01.2024.  Erst als Wellnesbereich angedacht, dann vom Schützenverein genutzt, später als Lagerraum verwendet und nun eine Heimat für Musik: Die Rede ist vom „Raum der Musik“, der sich im rückwärtigen Teil des Uhinger Hallenbads im Erdgeschoss befindet und seit Herbst 2023 von Musikverein Uhingen (MVU) und Harmonika-Orchester Uhingen (HOU) genutzt wird. Kürzlich erfolgte eine kleine Einweihungsfeier – mit musikalischer Begleitung der Musikerinnen und Musiker. „Heute ist ein Feiertag für die Musik treibenden Vereine in Uhingen“, sagte Uhingens Bürgermeister Matthias Wittlinger kürzlich und erinnerte an die langwierige Suche nach geeigneten Proberäumen. Denn bisher erklangen die Instrumente zur Probe in Schulen oder Turnhallen. Unter anderem war  im Uditorium, im Feuerwehrmagazin oder im Keller des Hasenheims ein Proberaum angedacht, dann aber nicht weiterverfolgt. Zwischenzeitlich wurde angedacht, dass die beiden Vereine Räume im Jugend- und Bürgerhaus an der Kirchstraße 1 nach der im Sommer 2022 abgeschlossenen Sanierung für Proben nutzen könnten. Diese Idee wurde nach der Nutzungskonzeption für das Gebäude aber wieder verworfen. „Wo schaffen wir einen Heimatplatz für die beiden Vereine?“, sei als Frage immer wieder im Raum gestanden, machte Matthias Wittlinger deutlich. Glücklicherweise habe man im Zuge dessen die Räume beim Hallenbad erneut aufgegriffen und nun eine passende Antwort gefunden. Das lag am zielorientierten und guten Zusammenarbeiten zwischen den Vereinsvertretern, dem Gemeinderat und der Stadtverwaltung. „Danke an alle, dass Sie nicht lockergelassen haben“, wandte sich der Bürgermeister an die Vereinsmitglieder, anwesenden Vertreter des Gemeinderats und zuständigen Mitarbeiter der Stadtverwaltung. Seit Oktober nutzen MVU- und HOU-Mitglieder auf insgesamt 166 Quadratmetern einen großen lichtdurchfluteten Gruppenraum zum Proben, eine Küche mit genügend Platz für Sitzmöglichkeiten, einen Abstellraum sowie Toiletten: „Wir haben endlich eine Heimat gefunden, wir fühlen uns sehr wohl“, sagte Marcel Zimmer, Vorsitzender Musik und Festbetrieb Musikverein Uhingen. „Bisher hat sich noch nicht einmal ein Badegast beschwert“, scherzte er. Doch nicht nur die musikalische Nutzung und der Badebetrieb sowie die sportlichen Aktivitäten in der Halle zeugen von gutem Miteinander. Auch zwischen den beiden Vereinen herrscht Harmonie. Sie teilen sich nicht nur den „Raum der Musik“, was bei mehr als 60 Musikerinnen und Musikern (35 MVU und 30 HOU) schon was heißen will. „Beide Vereine nutzen auch gemeinsam das Schlagwerk“, erklärte Marcel Zimmer. Er dankte den Gemeinderäten, die mit ihrer Entscheidung zum Gelingen des Vorhabens beigetragen haben, und den Vertretern in der Stadtverwaltung. So habe es alle fünf bis sechs Wochen regelmäßige Treffen mit Vertretern des Stadtbauamts gegeben, um über die Bauphase zu informieren. Zu Beginn wurde von den Vereinen ein erstes Konzept mit Zeichnung der Räumlichkeiten und weiteren Anregungen vorgelegt. Anhand dieser Vorstellungen und Bedarfen entwickelte sich alles. „Wir haben einen neuen Raum erhalten, ohne dass Flächen versiegelt werden mussten“, betonte Lothar Bargiel, Vorsitzender des Harmonika-Orchesters Uhingen. In der Hieberschule, wo zeitweise die Proben im Musiksaal stattfinden mussten, „wurde es ab 25 Teilnehmern ohne Schlagwerk schon sehr kuschelig“. Nun aber haben beide Vereine genügend Platz. „Mit dem Uditorium haben wir eine erstklassige Location für unsere Aufführungen und nun auch einen wunderbaren Proberaum.“ So eine Infrastruktur sei nicht nur für das Vereinsleben wichtig, sondern auch bei der Suche nach neuen Musikerinnen und Musikern. Und im bestuhlten Nebenraum mit der Küche kann man sich nun abseits der Proben in lockerer Atmosphäre unterhalten zusammensitzen und austauschen. Und wie harmonisch der gemeinsame Nutzen vom „Raum der Musik“ aussehen kann, zeigten MVU und HOU den Festgästen. Gemeinsam stimmten sie „Freude, schöner Götterfunke“ an. Das Lied führten die Musiker beide Vereine im vergangenen September beim 79. Uhinger Sonntag auf  - gemeinsam mit weiteren Uhinger musiktreibenden Vereinen. „Hier kann man Musik machen“, lautete das zufriedene Fazit von Matthias Wittlinger.

  • Info: Die Stadt Uhingen hat insgesamt 200.000 Euro aufgebracht, um die im Rohbau befindlichen Räume auszubauen. Ursprünglich war der Bereich beim Bau des Hallenbads als Wellnesbereich geplant, erinnerte Matthias Wittlinger. „Mangels Geld wurden diese Pläne aber nie umgesetzt.“
  • Kontakt: Mehr zu den Vereinen erfahren Interessierte auf den Internetseiten
    Harmonika-Orchester Uhingen: www.hou-ev.de
    Musikverein Uhingen: www.mv-uhingen.de

Informationsbroschüre

Plakat "Landesschau Mobil zu Gast in Uhingen"

Bürgermeister-Sprechstunde

Für alle Bürgerinnen und Bürger aus Uhingen und den Stadtteilen findet in der Regel alle zwei Monate Samstagmorgens eine Bürgermeister-Sprechstunde statt.
Hier können Sie Ihre Anliegen, Anregungen und Ideen äußern.
Nächster Termin