Aus erster Hand - Ihr Bürgermeister informiert

Liebe Mitbürgerin, lieber Mitbürger,
 
nicht alle Aufgaben, die ein Bürgermeister in den aktuellen Krisenzeiten zu bewältigen hat, sind immer vergnügungssteuerpflichtig. Aber ein Termin, auf den ich mich immer wieder ehrlichen Herzens freue und der für mich alle zwei Jahre zu den Highlights im Jahresterminkalender gehört, ist die Ehrung der Frauen und Männer, die für unser Uhingen und seine Stadtteile Herausragendes geleistet haben.
Allein dieses Jahr durfte ich am vergangenen Sonntag zwölf Frauen und Männer mit der Uhinger Bürger-Medaille auszeichnen, und ich ziehe vor allen im übertragenen Sinne „meinen Hut“ vor ihren großartigen ehrenamtlichen Leistungen.
 
Ich habe in meiner Rubrik im Mitteilungsblatt nicht genug Platz, um alle einzeln zu würdigen. Aber es gibt eine umfangreiche Pressemeldung der Stadt im Mitteilungsblatt und auf der Homepage der Stadt Uhingen, in welcher die 12 neuen Trägerinnen und Träger der Uhinger Bürgermedaille umfassend beschrieben werden. Deshalb möchte ich mich hier auf das Grundsätzliche beschränken.
 
Sie wissen sicher, dass wir die Uhinger Bürgermedaillen-Verleihung seit knapp 15 Jahren durchführen, weil der Gemeinderat am 22. September 2006 erstmals Ehrungsrichtlinien formuliert und beschlossen hat. Inklusive der zwölf Geehrten von 2022 sind es nun insgesamt 48 verdienstvolle Persönlichkeiten, denen diese Medaille bisher verliehen wurde. Ich kann dazu nur sagen: ein exklusiver Kreis von Menschen, der für unsere Stadtgemeinschaft zu Recht zu Vorbildern wurde.
 
In Deutschland engagieren sich insgesamt rund 30 Millionen Bürgerinnen und Bürger in unserer Gesellschaft auf vielfältige Art und Weise ehrenamtlich. Eine hohe Zahl und mehr als ein Drittel der Einwohner Deutschlands. Erfahrene Spendensammler und kluge Menschenkenner wissen seit langem, dass Geben und Helfen glücklicher macht als Nehmen und Sammeln. Es ist bekannt, dass Menschen sinnorientierte Wesen sind, die immer wieder dann zu Höchstleistungen auflaufen, wenn sie persönlich etwas beitragen können, um Krisen zu bewältigen, Not zu lindern oder neue Hilfestrukturen und Angebote zu erfinden, um ungelöste soziale Probleme besser bewältigen zu können.
 
Aber auch beim Ehrenamt gibt es große Unterschiede. Eine Eigenschaft derjenigen, die wir hier in Uhingen mit unserer Bürgermedaille ehren, ist, dass sie oftmals über Jahre und Jahrzehnte hinweg an ihrem Engagement festhielten, dass sie die eigenen Zweifel, das gelegentliche Unverständnis ihrer Umgebung ausgehalten haben und dass sie ihre kostbare Lebenszeit eingebracht haben, um für andere da zu sein und sich nicht nur um die eigenen Interessen zu kümmern. Im Unterschied zu den vielen beruflich engagierten Personen müssen die Ehrenamtlichen die Motivation aus sich selber schöpfen, zusätzlich zu ihren Aufgaben in Familie, Beruf und bei persönlichen Problemen. Und das verdient allerhöchste Anerkennung.         
 
Ich schätze mich glücklich, und in dieser Frage weiß ich auch den kompletten Gemeinderat auf meiner Seite, dass unsere Stadtgemeinschaft immer wieder solche Vorbilder hervorbringt, die es verdient haben geehrt zu werden. Das ist ein Schatz, der seine Wirkungen gerade in Krisen zeigt. Nehmen wir uns dankbar ein Beispiel.
 
 
Es grüßt Sie herzlich
 
Ihr Matthias Wittlinger
Bürgermeister

Informationsbroschüre

Plakat "Landesschau Mobil zu Gast in Uhingen"

Bürgermeister-Sprechstunde

Für alle Bürgerinnen und Bürger aus Uhingen und den Stadtteilen findet in der Regel alle zwei Monate Samstagmorgens eine Bürgermeister-Sprechstunde statt.
Hier können Sie Ihre Anliegen, Anregungen und Ideen äußern.
Nächster Termin