Informatik und Medienbildung

Für eine kritische und selbstbestimmte Mediennutzung sind Kompetenzen in der Nutzung gängiger Softwareprogramme sowie Grundlagenkenntnisse elektronischer Datentechnik unerlässlich.

Der Basiskurs "Medienbildung" in Klasse 5 setzt einen ersten Mindeststandard der Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler, da diese mit unterschiedlichen Vorerfahrungen in die weiterführenden Schulen eintreten. In Klasse 7 schließt sich der Aufbaukurs Informatik an den auf der Grundschule aufbauenden Schulart an.

Im Anschluss an den Aufbaukurs Informatik wurde im Schuljahr 2019/2020 an den Hauptschulen, Werkrealschulen und Realschulen in den Klassenstufen 8 bis 10 das Wahlfach Informatik, welches freiwillig belegbar ist und insgesamt drei Kontingentstunden umfasst, eingeführt.

Informatik, Mathematik und Physik ergibt IMP

An allgemein bildenden Gymnasien und Gemeinschaftsschulen in Baden-Württemberg können Schülerinnen und Schüler das Profilfach "Informatik, Mathematik, Physik" (IMP) besuchen. Es beginnt in Klasse 8 und vereint Fachanteile aus Informatik, Mathematik und Physik. In drei beziehungsweise vier Schuljahren setzen sich die Schülerinnen und Schüler beispielsweise mit Methoden der Verschlüsselung von Daten auseinander. Die dafür notwendigen mathematischen Grundlagen werden im Mathematikteil behandelt, einzelne Verschlüsselungsverfahren im Informatikteil analysiert. Für Gymnasienund Gemeinschaftsschulen in Baden-Württemberg, die das Fach IMP anbieten, gehört dieses Fach zum Profil der Schule.

IMP unterstützt eine auf die sogenannten "MINT-Fächer" (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) ausgerichtete Berufs- oder Studienwahl der Abiturientinnen und Abiturienten. In der gymnasialen Kursstufe können die Schülerinnen und Schüler dann durch eine entsprechende Schwerpunktsetzung bei der Kurswahl im MINT-Bereich an IMP anknüpfen.

Das Wahlfach Informatik steht in der Kursstufe jedoch weiterhin allen Schülerinnen und Schülern offen, unabhängig vom Besuch des Profilfachs IMP.

Freigabevermerk

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Das Kultusministerium hat ihn am 11.11.2021 freigegeben.

Telefonzentrale

Frau Schuck
Telefon 07161 / 9380-0
Zi. 209
E-Mail an die Stadt Uhingen

Telefax: 
Stadtverwaltung 07161 /  9380-199
Stadtbauamt 07161 / 9380-159
Ordnungsamt 07161 / 9380-134
Stadtkämmerei 07161/9380-184
Feuerwache 07161/9380-220

Öffnungszeiten

Ab 07.03.2022 sind Besuche auf dem Rathaus und den Verwaltungsstellen in den Stadtteilen auch ohne vorherige Terminabstimmung möglich. Gerne können Sie dennoch einen Termin im zuständigen Amt vereinbaren.

Wochentag  
Montag bis Freitag   9 - 12 Uhr
Mittwochnachmittag 15 - 18 Uhr
Donnerstag-
nachmittag
14 - 16 Uhr

Für den Besuch im Uhinger Rathaus und den Verwaltungsstellen in den Stadtteilen empfehlen wir zu Ihrem und unserem Schutz das Tragen einer FFP2-Maske.

Bankverbindungen

Kreissparkasse Uhingen
IBAN DE97 6105 0000 0002 0000 39
BIC GOPSDE6GXXX

Volksbank Uhingen
IBAN DE73 6106 0500 0458 1900 04
BIC GENODES1VGP

Raiffeisenbank Wangen
IBAN DE93 6006 9685 0036 0300 07
BIC GENODES1RWA

Bürgermeister-Sprechstunde

Für alle Bürgerinnen und Bürger aus Uhingen und den Stadtteilen findet in der Regel alle zwei Monate Samstagmorgens eine Bürgermeister-Sprechstunde statt.
Hier können Sie Ihre Anliegen, Anregungen und Ideen äußern.
Nächster Termin