Bebauungsplan „Weilenberger Hof II – 2. Änderung (Bushaltestellen)“ der Gemarkung Uhingen

Aufstellung, Feststellung und öffentliche Auslegung Der Gemeinderat der Stadt Uhingen hat in seiner öffentlichen Sitzung am 20. Juli 2018 die Aufstellung des Bebauungsplans „Weilenberger Hof II – 2. Änderung (Bushaltestellen)“ der Gemarkung Uhingen gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) beschlossen.
Weiterhin hat der Gemeinderat den Entwurf des Bebauungs-planes „Weilenberger Hof II – 2. Änderung (Bushaltestellen)“ nach § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) für den Geltungsbereich dieses Bebauungsplanes festgestellt und die öffentliche Auslegung beschlossen.
 
Das Plangebiet umfasst einen kleinen Teil der Parzellen 2058, 5406, 5384, 5385 und 302/29 (siehe Abgenzung im Plan) der Gemarkung Uhingen.
 
Der künftige Geltungsbereich ist im nachstehenden zeichnerischen Teil dargestellt (nicht maßstäblich). Im Einzelnen gelten der Bebauungsplanentwurf einschließlich des Textteils für den Geltungsbereich dieses Bebauungsplans sowie die dazugehörige Begründung vom 20.07.2018, gefertigt von der Stadtverwaltung Uhingen, Kirchstraße 2 in 73066 Uhingen.
 
Allgemeine Ziele und Zwecke der Planung (gekürzt):Seit der vollständigen Bebauung des Gebietes „Weilenberger Hof II“ nutzen immer mehr Busfahrgäste, hauptsächlich Kinder, die Haltestelle „Charlottenhof“. Dies ist auf der freien, bei hal-tenden Bussen unübersichtlichen Strecke gefährlich, da auch keine Querungshilfe über die K 1415 vorhanden ist.
Im Zuge der Erschließung des Gebietes „Weilenberger Hof III“ ist mit einer nochmals erhöhten Nutzung des ÖPNV an der Sparwieser Straße zu rechnen.
Nun sollen an der Sparwieser Straße in Höhe des neuen Baugebietes neue Bushaltebuchten angelegt werden.
 
Der Bebauungsplan wird im vereinfachten Verfahren nach
§ 13 BauGB ohne frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB sowie ohne frühzeitige Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 1 BauGB aufgestellt. Die Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB ist nicht notwendig.
 
Der Entwurf des Bebauungsplans sowie die Begründung, liegen vom 06. August bis 06. September 2018 - jeweils einschließlich - bei der Stadtverwaltung Uhingen, Kirchstraße 2, 1. Obergeschoss - Altbau, 73066 Uhingen, während der üblichen Dienstzeiten öffentlich aus. Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift bei der Stadtverwaltung Uhingen vorgebracht werden. Über sie entscheidet der Gemeinderat in öffentlicher Sitzung. Nicht fristgemäß abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Ein Normenkontrollantrag (§ 47 VwGO) ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen dieser Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht worden sind, aber während der Auslegungsfrist hätten geltend gemacht werden können. Uhingen, 25.07.2018 gez. Matthias WittlingerBürgermeister

Gewerbepark Fils Uhingen / Ebersbach

Hier (2,9 MB) können Sie die Präsentation aus der Bürgerinformations-Veranstaltung vom 17.07.2017 einsehen:

Bildungsmesse Uhingen

Hier kommen Sie zur Homepage der Bildungsmesse Uhingen

IHK Region Stuttgart

Hier können Sie als Unternehmen in Uhingen, aber auch als Bürgerin und Bürger direkt auf Tipps und Informationen u. a. aus den Bereichen Recht und Steuern, Aus- und Weiterbildung sowie Existenzgründung zugreifen:
IHK Region Stuttgart