Winterdienst - Fahrgassen für Einsatzfahrzeuge des Winterdienstes

Aufgrund der aktuellen winterlichen Straßenverhältnissen, ist der Einsatz des kommunalen Winterdiensts erforderlich. Leider kommt es in den engen Wohnstraßen immer wieder vor, dass Einsatzfahrzeuge aufgrund parkender Fahrzeuge nicht durchkommen und ganze Straßenzüge dadurch nicht geräumt und/oder gestreut werden können.

Die Stadtverwaltung bittet daher die Anwohner, möglichst so zu parken, dass Räumfahrzeuge ohne Risiko ihren Räum- und Streuauftrag bewältigen können. Insbesondere ist bei versetztem Parken zu bedenken, dass die Räumfahrzeuge mit ihren breiten Schneeräumschilden nur sehr eingeschränkt manövrierfähig sind und viel Platz benötigen.
Helfen Sie mit und nutzen Sie in erster Linie die Parkmöglichkeiten auf den Privatgrundstücken. Sollten Sie dennoch darauf angewiesen sein, auf öffentlicher Verkehrsfläche zu parken, achten Sie darauf, dass bei entsprechenden Witterungsverhältnissen eine Mindestrestfahrbahnbreite von 3,50 Meter für die Räumfahrzeuge zur Verfügung steht. Es ist in jedem Fall vorteilhaft, wenn nur eine Straßenseite beparkt wird. Hier können Absprachen der Anlieger untereinander sehr hilfreich sein. Aus den Erfahrungen der letzten Jahre werden für die Durchfahrt der Winterdienstfahrzeuge in folgenden Straßen zusätzlich Parkverbote eingerichtet:Uhingen: Wurmbergstraße, Eulenhofweg, Im Dobel, ZiegelbergwegBaiereck: Kugelrain, Solweg, HohlgasseNassachmühle: SonnerainHolzhausen: HofäckerstraßeDas Parkverbot muss beachtet werden, auch wenn aktuell keine winterlichen Straßenverhältnisse gegeben oder zu erwarten sind. Zuwiderhandlungen können gebührenpflichtig verwarnt werden.Ordnungsamt

Informationsbroschüre

Bürgermeister-Sprechstunde

Für alle Bürgerinnen und Bürger aus Uhingen und den Stadtteilen findet in der Regel alle zwei Monate Samstagmorgens eine Bürgermeister-Sprechstunde statt.
Hier können Sie Ihre Anliegen, Anregungen und Ideen äußern.
Nächster Termin