Weiterer Jungschwan am Charlottensee verendet

Am Mittwochabend ist der fünfte Jungschwan am Charlottensee voraussichtlich ebenfalls an einer bakteriellen Infektion gestorben. In der vergangen Woche waren bereits vier Schwäne durch einen Campylobacter coli Befall verendet. Dieses Bakterium kommt bei Geflügel immer wieder vor. Die übrigen Schwäne, 2 Alt- und ein Jungtier, zeigen keine Anzeichen einer Erkrankung.


Die Stadtverwaltung hat das Gebiet um den Charlottensee bereits nach dem Ableben der ersten Schwäne absperren lassen, um den anderen beiden Jungschwäne und den Alttieren einen geschützten Raum zu geben. Fachleute haben die Empfehlung ausgesprochen, den Tieren Ruhe zu gönnen, da jeglicher Stress zusätzlich schaden könnte. Wie die Stadtverwaltung am Donnerstag erfahren hat, wurde von Unbekannten die Tierrettung gerufen. Beim Versuch dem erkrankten Jungschwan zu helfen, verstarb dieser wie von Experten vorhergesehen vor Ort.
 
Besorgte Bürgerinnen und Bürger haben in den vergangenen Tagen vielzählig über den schlechten Gesundheitszustand eines Schwanes bei der Stadtverwaltung berichtet. Bürgermeister Matthias Wittlinger schaute täglich mehrmals nach dem Tier. Jedoch gibt es bei Wildtieren auch Grenzen. „Ein Tier leiden zu sehen, ist kein schöner Anblick! Bei den Höckerschwänen handelt es sich um Wild - und kein Haustiere, daher sind die Möglichkeiten begrenzt, was ich sehr bedaure! Das, was der Stadtverwaltung möglich war und die Maßnahmen, die von Experten empfohlen wurden, um das Tier zu schützen, wurde unverzüglich in die Wege geleitet“.
 
Erneut weist die Stadtverwaltung Uhingen darauf hin, dass Wildtiere nicht gefüttert werden. Die oft gutgemeinte Fütterung ist für Wildtiere schädlich und schwächt sie zusätzlich. Zudem ist das Füttern von Schwänen, Wildenten und Wildgänsen nach § 33 IV JWMG verboten.
 

Informationsbroschüre

Bürgermeister-Sprechstunde

Für alle Bürgerinnen und Bürger aus Uhingen und den Stadtteilen findet in der Regel alle zwei Monate Samstagmorgens eine Bürgermeister-Sprechstunde statt.
Hier können Sie Ihre Anliegen, Anregungen und Ideen äußern.
Nächster Termin