Förderkreis Schloss Filseck

Außenansicht Schloss Filseck

Der Förderkreis Schloss Filseck hat alles Wissenswerte über das Schloß in einer Informationsbroschüre veröffentlicht. In dieser Broschüre kann der interessierte Besucher von Filseck einen Gang durch die Geschichte von Schloss Filseck machen.
Neben der Geschichte des Schlosses wird darin besonders auf den Maler Eugen Wolff-Filseck eingegangen, der am 22. August 1873 auf Filseck geboren wurde.
Die Dokumentation zur Schlossgeschichte im Dachgeschoss wird ebenso vorgestellt wie die Geschichte der Dorothea von Berlichingen, unter deren Regie das Schloss seine heutige Form erhielt.
Zu einem schönen Spaziergang lädt ein lustiges und doch besinnliches Gedicht von Erwin Haas ein und nähere Informationen zu Alfons Waggershauser, dem letzten Bauern auf Schloss Filseck, dessen Familie das Gut Filseck von 1906 bis 1968 bewirtschaftete, sind ebenso enthalten wie die Geschichte des "Förderkreises Schloss Filseck".

Titelblatt der Broschüre über Schloss Filseck

Diese gelungene Broschüre erhalten Sie zu einem Unkostenbeitrag von 0.50 € im Dachgeschoss von Filseck, an der Theke der Gastronomie und im Kreisarchiv.
Wenn Sie einen frankierten Rückumschlag, dem Sie bitte ein 0,55 € - Briefmarke beilegen sollten, an Werner Litz, Albstraße 51, 73066 Uhingen, senden, bekommen Sie diese Broschüre gerne nach Hause geschickt.

Nachdem der Landkreis 1986 mit dem Kauf des bedeutenden Kulturdenkmales die letzte Chance zu dessen Rettung ergriffen hatte, bildete sich ein Förderkreis, um die Baumaßnahmen aktiv in Planung und Durchführung zu begleiten und durch umfassende Informationen die Bevölkerung dür das Projekt zu gewinnen.
Nach Abschluss der Bauarbeiten 1994 machte sich der Förderkreis zur Aufgabe, Schloss Filseck mit Leben zu erfüllen und zu einem kulturellen Mittelpunkt des unteren Filstales zu machen.
So werden vom Förderkreis durchgeführt: Vortragsveranstaltungen, Lesungen, Schlossführungen, Kunstausstellungen, Konzerte, Kulturfahrten und der alljährliche "Tag des offenen Denkmals".
Im Ostflügel des Dachgeschosses befindet sich die "Dokumentation zur Schlossgeschichte", die ansprechend mit modernsten technischen Mitteln die Geschichte von Schloss Filseck darstellt und vom Kreisarchiv und Förderkreis betreut wird.
Eine Besonderheit ist sicherlich die darin und in den Räumen eingebunden, bedeutende Sammlung des Förderkreises von Bildern des auf Schloss Filseck geborenen Kunstmalers, Professor Eugen Wolff-Filseck. (1873 - 1937)

Dank der Aktivitäten des "Förderkreises Schloss Filseck", des Vereines "Musik auf Schloss Filseck", des Kulturamtes und der Kreisarchäologie des Landkreises Göppingen sowie dem Restaurant Schloss Filseck wurde das Schloss zu einer Kulturstätte, die den Landkreis Göppingen und die Stadt Uhingen weithin bekannt machen.

Weitere Informationen finden Sie hier: Förderkreis Schloss Filseck

Informationen

Veranstaltungen

Broschüren