Sachstand zum interkommunalen Gewerbegebiet "Strut"

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

aus gegebenem Anlass möchte ich heute den aktuellen Sachstand zum Interkommunalen Gewerbegebiet Strut erläutern und zusammenfassen.

Konkrete und verbindliche Antworten zu den aufgeworfenen Fragen können zwar erst im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens erarbeitet werden. Hintergrund hierfür ist, dass erst mit dem Entwurf des Bebauungsplans die Größe der Baufenster, die Anzahl, Ausrichtung und Höhe der Gebäude, die Nutzung der Grundstücke sowie die Verkehrsführung und die Ausgleichsmaßnahmen festgelegt werden. Diese Daten sind jedoch zwingende Voraussetzung für die notwendigen Detailuntersuchungen. Die bisher vorhandene, rein konzeptionelle Planung ist für die abschließende Bearbeitung der aufgeworfenen Fragen zu oberflächlich.Um schon frühzeitig die Bürgerschaft in das Verfahren einzubinden, Erfahrungen abzuholen und Anregungen aufzunehmen, planen wir bereits vor dem Vorliegen der Detailergebnisse eine Bürgerinformationsveranstaltung anzubieten, sobald der neue Zweckverband gegründet und das Flächennutzungsplanverfahren eingeleitet sind. Stand heute gehen wir davon aus, dass dies noch in der ersten Jahreshälfte sein wird.Die Gemeinderäte der Städte Ebersbach und Uhingen haben im Dezember 2015 den Grundsatzbeschluss gefasst, im Strut ein gemeinsames Gewerbegebiet zu entwickeln. Dem Grundsatzbeschluss ging eine Machbarkeitsstudie voraus, die belegte, dass planerisch, erschließungstechnisch sowie finanziell das Projekt umgesetzt werden kann. Weiter wurde in der Machbarkeitsstudie ausgeschlossen, dass Boden- und Artenschutz nicht eingehalten werden können. Die Entwicklung des Gewerbegebiets sowie die Verwaltung bzw. der Betrieb soll durch einen gemeinsamen Zweckverband der Städte Ebersbach und Uhingen erfolgen.Derzeit verhandeln die Verwaltungen und die Gemeinderäte die Rahmenbedingungen für den gemeinsamen Zweckverband. Sobald der Zweckverband gegründet ist, wird dieser die weitere Entwicklung des Gewerbegebiets übernehmen.Wichtige Fragen zum Verkehrsaufkommen, zu notwendigen Eingriffen in die Natur und Landschaft, zum Grunderwerb, zu Emissionen (Schall, Staub, …) wurden bereits aufgeworfen und wurden im Rahmen einer Voruntersuchung für die Bearbeitung im Verfahren zum Flächennutzungsplan sowie zum erforderlichen neuen Bebauungsplan in Auftrag gegeben.Der Zeitplan sieht vor, dass zunächst der Zweckverband gegründet wird und dann das Flächennutzungsplanverfahren sowie das Bebauungsplanverfahren eröffnet werden. Beide Verfahren sehen eine weitere Beteiligung der Bürgerschaft und der Träger öffentlicher Belange vor.

Matthias Wittlinger
Bürgermeister

Informationsbroschüre

Bürgermeister-Sprechstunde

Für alle Bürgerinnen und Bürger aus Uhingen und den Stadtteilen findet in der Regel alle zwei Monate Samstagmorgens eine Bürgermeister-Sprechstunde statt.
Hier können Sie Ihre Anliegen, Anregungen und Ideen äußern.
Nächster Termin